Keine freie Enzyklopädie!

Sue Gardner, die Direktorin von Wikipedia, hat damit begonnen, die als Lobbyisten aktiven Administratoren durch objektive Personen zu ersetzen.
Der Grund:
Wikipedia galt bisher als freie Enzyklopädie. Objektiv präsentierte Daten konnten hier eingegeben und abgerufen werden.

Dies ist seit einiger Zeit nicht mehr so.
Das beste Beispiel hierfür ist der Eintrag bei Dr Klehr.
Hier sind Lobbyisten am Werk, die im Interesse Dritter agieren.

Dateneingaben werden gesperrt, Administratoren präsentieren falsche Daten, eine Korrektur wahrheitswidriger Informationen und Daten ist somit abweichend von der bisherigen Praxis nicht mehr möglich.
 
Damit wurde die ehemals freie Enzyklopädie zu einer unfreien manipulierten Enzyklopädie degradiert und kann in Folge dessen nicht mehr als objektiver Informationsträger dienen.
Es ist somit zu einem Risiko geworden, Wikipedia als glaubwürdige Informationsquelle zu nutzen, weil niemand mehr weiß, welche Informationen der Wahrheit entsprechen, und welche im Interesse Dritter manipuliert und damit unglaubwürdig bzw. falsch sind.
 
Es muss in Folge dessen dringend davor gewarnt werden, Wikipedia weiterhin für die Literaturrecherche oder als Literaturquelle für Publikationen zu nutzen.
Wer solche Angaben zitiert läuft Gefahr, selbst als Urheber wahrheitswidriger Angaben belangt zu werden.
Seit spätestens dem 9.Mai 2008 ist Wikipedia keine freie Enzyklopädie mehr.

Der Fall Dr. Klehr ist ein typisches Beispiel hierfür. Durch Deutsche Gerichte längst verbotene Berichte und Publikationen werden immer noch rechtswidrig präsentiert.
Also Vorsicht vor diesen Schmähberichten.
Objektive Informationen finden Sie unter
www.krebsbehandlung.de
. Weitere Informationen folgen in Kürze.


BEISPIEL



Impressum